Generationswechsel im Vorstand der WGF abgeschlossen

Mehr als 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Genossenschaft begrüßte Vorstand Stefan Viehrig am Mittwochnachmittag persönlich. Alle waren gekommen, um ihn mit einem großen Empfang in den Ruhestand zu verabschieden. Der Begrüßungsmarathon im Sport- und Freizeitzentrum Welwel in Döbeln wollte nicht abreißen. Hundertfach schüttelte der 66jährige Hände, stellte sich zum Foto auf und nahm die zahlreichen Glückwünsche entgegen. Der Aufsichtsratsvorsitzende der WG „Fortschritt“ Heiner Hellfritzsch beschrieb in seiner Rede die schwierige Situation der Genossenschaft im Jahre 2005. Das Jahr, in dem Stefan Viehrig zum Vorstand bestellt wurde.

Zu diesem Zeitpunkt standen 23 Prozent der Wohnungen leer. „Der Aufsichtsrat hatte damals ein Neukonzept für die Genossenschaft vorgelegt. In Stefan Viehrig und Bernd Wetzig hatten wir die richtigen Leute gefunden“, sagte der Aufsichtsratschef Heiner Hellfritzsch. „Unter Stefan Viehrigs Führung wurden die letzten Jahre zu den erfolgreichsten in der Geschichte der Wohnungsgenossenschaft. Es gab positive Betriebsergebnisse.

Die Mitglieder leben den Genossenschaftsgedanken auch in einem starken Maße im ehrenamtlichen Bereich. Zum ersten Mal seit über 20 Jahren wurden wieder neue Wohnungen gebaut. „Ich habe in meinem ganzen Berufsleben selten einen so innovativen und offenen Partner erlebt. Eine Zusage galt wie ein Händedruck“, sagte Hellfritzsch den Tränen nahe. Der Chef des Verbandes der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften Dr. Axel Viehweger zeichnete Stefan Viehrig schließlich für seine Verdienste um die sächsische Wohnungswirtschaft mit der Ehrennadel des Verbandes in Gold aus.

Auch Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer würdigte in seiner Dankesrede das Wirken Stefan Viehrigs und lud ihn am 27. Juni 2019 zur letzten Stadtratssitzung der Legislatur ins Rathaus ein. Hier darf er sich ins Goldene Buch der Stadt Döbeln eintragen. Ende des Jahres folgt Stefan Viehrig seinem Vorstandskollegen Bernd Wetzig in den Ruhestand. Vorher übergibt er den Staffelstab an seinen Nachfolger und Sohn Sven Viehrig. Bereits seit Januar ist Tino Hütter Finanzvorstand der WGF.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen