ündnis wirbt für längeres gemeinsames Lernen

Am Mittwoch führten die Kreisverbände der Linken, SPD und Grünen in Mittelsachsen eine gemeinsame Unterschriftenaktion durch. Diese fand im Rahmen der Aktionswoche für längeres gemeinsames Lernen statt. In Döbeln und Mittweida informierten sie über das Bündnis, die Ziele und warben um Unterschriften für den Volksantrag. Das Bündnis GEMEINSCHAFTSSCHULE IN SACHSEN – LÄNGER GEMEINSAM LERNEN besteht neben Parteien aus zahlreichen Organisationen wie Gewerkschaften, dem Grundschulverband, Landeselternrat und Landesschülerrat sowie der Volkssolidarität. Mit einem Volksantrag will es durchsetzen, dass gemeinsames Lernen über die 4. Klasse hinaus möglich wird. Um das Thema auf die Tagesordnung des Sächsischen Landtages zu setzen, werden 40.000 Unterschriften benötigt. Zwischen dem 11. Und 15. Februar fand deshalb die landesweite Aktionswoche statt. Bis Ende Januar wurde der Volksantrag, nach Angaben des Bündnisses von rund 30.000 Menschen in Sachsen unterschrieben.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen