Besuchermagnet 13. Modellbahntage in Döbeln

Zum 13. Mal fanden in der Turnhalle an der Burgstraße die Döbelner Modellbahntage statt. Erwartungsgemäß lockte die Schau am 23. und 24. Februar zahlreiche Gäste an. 1.800 konnten die Veranstalter um Organisator Harald Köpke zählen. 26 Anlaufpunkte mit 16 Bahnen gab es in Döbeln zu sehen. Von der Mütze über die Bratpfanne bis zur großen Bahn, querbeet durch die Spurweiten rollten die Miniaturzüge über die Schienen. Die Stände waren großzügig in der Halle verteilt, um Gedränge zu vermeiden. So konnte jeder der Modellbahnfreunde dem Treiben auf den Gleisen genüsslich zusehen.

Die einzige Modellbahn der Schau in der Spurweite TT kam aus Waldheim. Dort verortet ist auch diese Märklin Bahn in der Spurweite 0. Hartmut Böhme präsentierte diese alljährlich in Döbeln. 25 verschiedene Aussteller aus der Region, aber auch aus Leipzig, Dresden und Franken, stellten in diesem Jahr aus. Organisator Köpke freute sich, hat aber für die 14. Modellbahntage 2020 einen Wunsch: Er würde gern auch Aussteller aus Rochlitz und Geringswalde in Döbeln begrüßen. Die waren noch nie da, sagte er.

Mit dabei natürlich die Döbelner Modellbahnfreunde. Thomas Hasenwinkel hat seine Anlage ganz dem THW gewidmet, die Ortsgruppe warb so und mit ihrem Stand um Nachwuchs. Die Platte lockte die Zuschauer an, aber nicht nur die fingen Feuer und Dank des Löschzuges auch gleich Wasser. Neben dieser Playmobil- und der Legobahn aus Franken gab es natürlich auch die klassischen Anlagen. Der Leipziger Modellbahnverein Friedrich List präsentierte seine H0-Anlage “Bad Clausthal”.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen