Spitzensportler beginnen Studium in Mittweida

Dieses Jahr starten 111 „Erstis“ in Vollzeit oder berufsbegleitend im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit. Unter den Erstis ist auch deutsche Kugelstoßprominenz. Neben Kugelstoßwelt- und Europameisterin Christina Schwanitz hat sich auch Katharina Maisch in Mittweida eingeschrieben. Als Partnerhochschule des Spitzensports bietet die Hochschule Spitzensportlern optimale Bedingungen, um das Studium, sportlichen Karriere – und Familie zu verbinden.

Zum Sommersemester immatrikuliert die Hochschule regelmäßig nur Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit sowie in einigen Masterstudiengängen und im DHS-Modell.

Die Immatrikulationsfeier fand am Montagvormittag statt.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen