Fusion im Sonderfahrzeugbau

Der Sonderfahrzeugbauer RKB Karosseriewerk GmbH Döbeln fusionierte im Februar mit der GAMO Fahrzeugwerke GmbH mit ihren Standorten Altenburg und Ravensburg. Damit entstand eine neue Branchengröße für den Sonderfahrzeugbau. Den nun entstandenen Verbund RKB GAMO stellte Gesellschafter und Geschäftsführer Dirk Hartmann am Dienstagvormittag der Öffentlichkeit vor. Mit dem Zusammenschluss entstand Deutschlands zweitgrößter Sonderfahrzeugbauer mit einem Jahresumsatz von 20 Millionen Euro. Dieser beschäftigt zusammen 150 Mitarbeiter, davon 75 in Döbeln, 40 in Lödla und 35 in Ravensburg. Die Mitarbeiterzahlen sollen zukünftig steigen und sich nicht zurück entwickeln. Die Marke mit den drei Standorten habe sich das mit dem Siegel „Made in Germany“ auf die Fahnen geschrieben, heißt es aus dem Unternehmen.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen