Landesgartenschau Programmvorschau WE

Mehrere Showgruppen dieses Wochenende bei der Landesgartenschau

Auch dieses Wochenende erwartet die Besucher der Landesgartenschau in Frankenberg/Sa. wieder ein buntes Kulturprogramm.

Samstag (27. April) stehen Dixie und Swing im Mittelpunkt. Hier spielen gleich zwei Ensemble auf der Hauptbühne im Naturerlebnisraum Zschopauaue. Um 11 Uhr kommen die Leipziger Allstars und präsentieren Dixieland- und Swing-Klassiker mit vitaler Spielfreude und humoriger Programmführung. Um 14 Uhr tritt dann das Dixieland Collegium Plauen auf. Seit 1988 sind die Vollblutmusiker aus dem Vogtland als Botschafter von Dixieland und Swing unterwegs. Ihr Repertoire umfassen eigene Bearbeitungen von traditioneller Klassik bis hin zur Blasmusik.

Am Samstag ist auch MDR-Moderatorin Heike Leschner wieder vor Ort auf der Landesgartenschau. Sie sendet am Vormittag von 10 bis 13 Uhr für das Sachsenradio live aus dem MDR SACHSEN-Café.

ABBA-Fans werden am Sonntag (28. April) auf ihre Kosten kommen. Dann stehen nämlich ab 14 Uhr zehn Damen und Herren aus Prag als Abba World Revival auf der Hauptbühne in der Zschopauaue. Für zwei Stunden zelebrieren sie die berühmtesten Songs der Schweden live u. a. „Waterloo“, „Super trouper“, „Mamma mia” oder auch „Chiquitita“.

Abseits der Konzerte lohnt sich aber auch ein Besuch im zweiten Gartenschau-Areal, den Paradiesgärten Mühlbachtal. Der Imkerverein Frankenberg/Sa. bietet an seinem Standort in der Nähe des Grünen Klassenzimmers samstags ab 13 Uhr und sonntags ab 11 Uhr Vorträge und Gespräche zur Neuimkergewinnung und Bienenhaltung.
Ebenfalls im Mühlbachtal kann man sich im Paradiestreff der Kirchgemeinden samstags und sonntags um 12 Uhr eine Atempause gönnen bei der täglichen Andacht.

Die Landesgartenschau Frankenberg/Sa. ist bis 6. Oktober täglich geöffnet. Einlass ist von 9 bis 19 Uhr. Die Kasse schließt zurzeit um 17 Uhr. Erwachsene zahlen für ihre Tageskarte zur Landesgartenschau 16 Euro und können eine beliebige Anzahl eigener Kinder bzw. Enkelkinder bis 17 Jahre mit auf das Gelände nehmen. Die mittelsächsische Stadt Frankenberg liegt rund 13 km nordöstlich von Chemnitz, verkehrsgünstig an der Autobahn A4 sowie den Bundesstraßen B169 und B180. Sie ist auch über verschiedene ÖPNV-Angebote und den Zschopautal-Radweg erreichbar.
Alle Informationen gibt es unter www.lgs-frankenberg.de

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen