Gutachterausschuss bildet sich neu

Der neue Gutachterausschuss des Landkreises konstituiert sich am 1. Juli in Döbeln. Vorausgegangen war im März ein öffentlicher Aufruf zur Bewerbung. Aller fünf Jahre wird dieser durch den Landrat für fünf Jahre neu bestellt. Er besteht aus 16 ehrenamtlichen Mitgliedern, sechs Vertretern der Finanzämter im Kreis und dem Vorsitzenden. Dabei handelt es sich um Achim Böhme aus Frauenstein. 14 bisherige Mitglieder bestellt Matthias Damm erneut.
„An den Ausschuss können sich Bürger, Firmen und Institutionen werden. Seine Gutachten haben bei Gerichtsverhandlungen eine hohe Bedeutung“, so der erste Beigeordnete Dr. Lothar Beier. So werde das Gremium gerade bei strittigen Fällen, wie Scheidungen oder Erbschaften sowie für die Prüfung der Gewährung von Sozialleistungen beauftragt. Das Besondere ist, dass mehrere Mitglieder des Gutachterausschusses alle Gutachten, die als Vorgutachten vorliegen, prüfen und diskutieren. Die Beschlussfassung erfolgt auf Grundlage von aktueller Rechtsprechung, Verordnungen sowie recherchierten und eingereichten Unterlagen. Das Vorgutachten erstellt ein Mitglied des Gutachterausschusses mit Unterstützung der Geschäftsstelle. In den vergangenen fünf Jahren hat es über 300 Gutachten erstellt.
Eine Herausforderung in den vergangenen fünf Jahren stellten die Wertermittlungen in den Sanierungsgebieten dar, dabei wurde die sanierungsbedingte Bodenwerterhöhung ermittelt. Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses mit Sitz im Landratsamt ist unmittelbarer Ansprechpartner für die Bürger. Die Mitarbeiterinnen führen unter anderem die Automatisierte Kaufpreissammlung, hier sind mehrere tausend Kaufverträge jährlich zu bearbeiten, und erteilen Auskünfte über Bodenrichtwerte und aus der Kaufpreissammlung. Neben den Verkehrswertgutachten ermittelt der Gutachterausschuss jedes zweite Jahr die aktualisierten Bodenrichtwerte und den Grundstücksmarktbericht.

Quelle: Landkreis Mittelsachsen

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen