Bewerbungsstart: Landratsamt als Ausbildungsstelle und neuer dualer Studiengang Sozialer Arbeit

Mit der Entgegennahme der Zeugnisse am Freitag beginnt für viele junge Mittelsachsen die Bewerbungsphase um einen Ausbildungsplatz im kommenden Jahr. Auch das Landratsamt Mittelsachsen sucht für 2020 Auszubildende für die Berufe Verwaltungsfachangestellter und Straßenwärter. Außerdem können sich Interessierte für ein duales Studium an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum im Studiengang „Allgemeine Verwaltung“ bewerben.

„Es bestehen sehr gute Chancen zur Übernahme, da das Landratsamt bedarfsgerecht ausbildet. Es werden sichere, abwechslungsreiche Stellen, teilweise mit Bürgerkontakt geboten  – und das bei flexibler Arbeitszeitgestaltung“, so Luisa Bohne, Auszubildende im zweiten Lehrjahr zur Verwaltungsfachangestellten. In dieser Zeit durchlief sie schon zahlreiche Bereiche, wie das Gesundheitsamt, das Personalmanagement, den Umweltbereich mit zahlreichen Außeneinsätzen sowie das Jugendamt. „Dort ist es sehr spannend, da man lernen kann, wie Kinder und Jugendliche mit den verschiedensten Schicksalen unterstützt werden. Gleichzeitig teilt man das eine oder andere sehr schöne und emotionale Erlebnis“, erklärt die Niederwiesaerin. Voraussetzungen für die Ausbildung sind ein guter Notendurchschnitt, sprachliches Geschick und Teamgeist.

Noch bis 30. November nimmt das Landratsamt Bewerbungen für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten entgegen. Etwas länger gilt die Frist für die Straßenwärter – bis 31. Dezember 2019. „Ein Beruf für Jugendliche, die Lust haben, mit Technik umzugehen, Spaß daran haben, draußen zuarbeiten und die Abwechslung lieben, denn jeden Tag gibt es etwas anderes zu tun“, erklärt Dirk Hänel. Er arbeitet beim Straßenbetriebsdienst und ist Teil der sachsenweiten Prüfungskommission. Bewerbungen werden bis zu einem Notendurchschnitt von 3,0 berücksichtigt.

Bis zum 1. Oktober können sich Interessierte für einen Studienplatz im Studiengang Allgemeine Verwaltung an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum sowie parallel beim Landratsamt bewerben. „Die Einsatzgebiete sind sowohl die Hochschule Meißen für den berufstheoretischen Teil als auch die verschiedenen Bereiche des Landratsamtes sowie externe Praktikumseinrichtungen für den praxisorientierten Teil des Studiums“, erklärt Ausbildungsleiter Stefan Schuricht. Nach erfolgreich absolviertem Studium erlangen die Studierenden den akademischen Titel „Bachelor of Laws (LL.B.)“.

Erstmals zum 01. Oktober 2020 möchte das Landratsamt Mittelsachsen als Praxispartner einen Studienplatz im dualen Studiengang Soziale Arbeit/Fachrichtung Soziale Dienste an der Berufsakademie Breitenbrunn besetzen.

Alle Informationen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Landratsamt Mittelsachsen gibt es bei uns auf der Internetseite unter https://www.landkreis-mittelsachsen.de/das-amt/stellen-karriere/ausbildung-studium.html

Pressemitteilung des Landratsamtes Mittelsachsen

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen