GPS Ralley und Zelten bei der Feuerwehr

Ein gutes dutzend Nachwuchsfeuerwehren hatten am Wochenende auf dem Schützenplatz in Hartha ihre Zelte aufgeschlagen. Die Jugendfeuerwehr Hartha hatte anlässlich ihres 60jährigen Bestehens hatte die Jugendfeuerwehr Hartha eingeladen. Einer der Höhepunkte war, neben dem Zelten, die GPS Rallye durch die Harthaer Innenstadt. 13 Mannschaften aus den Jugendfeuerwehren des Altkreises Döbeln, der Partnerstadt Fröndenberg, vom THW Döbeln und den Johannitern nahmen daran teil, sagte Mitorganisator Marcel Mosch. Die Johanniter haben auch die Logistik für die Verpflegung etwa 200 Kinder übernommen, fügte er hinzu.
Über das ganze Stadtgebiet waren Stationen verteilt an denen Aufgaben gelöst werden mussten. Wetterbedingt wurden Laufwege gekürzt und weitere Strecken mit dem Auto zurückgelegt. Mittels Satellitennavigation lernten die Kinder Hartha kennen, aber die Sightseeingtour war nur ein Nebeneffekt. Aber die GPS-Rallye war auch ein Wettkampf. An den Stationen galt es Aufgaben zu lösen. Am Ende gewannen die Döbelner vor den Fröndenbergern.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen