Neues Polizeirevier für Döbeln

Für rund 8,5 Millionen Euro baut der Freistaat Sachsen
in Döbeln ein neues Polizeirevier. 600 Meter vom alten entfernt, auf dem Gelände des ehemaligen Döbelner Beschläge- und Metallwerkes an der Kreuzung Leisniger Straße/Eichbergstraße soll es entstehen. Kurz bevor es hinter dem Bauzaun richtig losgeht, wurde der hochwassersichere Neubau am 31. Juli vorgestellt.

Unter den Gästen waren Ministerpräsident Michael Kretschmer,
die Präsidentin der Polizeidirektion Chemnitz Sonja Penzel,
Döbelns Revierleiter Andree Wagner und verschiedene Vertreter
der Landes, Regional- und Kommunalpolitik. Natürlich war auch der Döbelner Oberbürgermeister an seinem letzten Arbeitstag zugegen.

Peter Voit, Leiter der Chemnitzer Niederlassung des Sächsischen Staatsbetriebes für Immobilien und Baumanagement informierte die Gäste über das neue Revier, das auf 1800 m² Nutzfläche, 3-geschossig bis Herbst 2021 gebaut werden soll. Das neue Revier wird für mehr als 80 Mitarbeiter deutlich bessere Arbeitsbe-dingungen bieten.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen