Studenten zu Besuch beim Oberbürgermeister

Am Nachmittag des 1. August empfing Oberbürgermeister Ralf Schreiber neun Studentinnen und Studenten. Die jungen Leute aus Deutschland, Taiwan, China, Serbien, Mexico und der Türkei hatten sich anlässlich eines im Müllerhof laufenden internationalen Workcamps zum Besuch im Mittweidaer Rathaus angemeldet.

Der Oberbürgermeister stellte den Jugendlichen kurz die Hochschulstadt Mittweida vor. Dann lud er zum Rundgang durch das Rathaus. Besonders beeindruckt waren die internationalen Gäste vom ehemaligen Gefängnis, in welchen 1869/70 auch Karl May zeitweilig in Untersuchungshaft saß. Im weiteren Verlauf besuchten sie auch das Standesamt und das Archiv im Roch´schen Haus. Der Besuch in der Verwaltung war eine von mehreren Stationen und Aktivitäten der Gäste, um die Stadt Mittweida und ihre Umgebung näher kennenzulernen.

Seit dem 19. Juli waren die Jugendlichen zu Gast beim Müllerhof e.V.. Hier trafen sie sich zum Erfahrungsaustausch und arbeiteten 14 Tage an einem handwerklichen Projekt, welches unter der künstlerischen Leitung von Jens Ossada stand.

Das vom Müllerhof e.V. initiierte Projekt wurde vom Lokalen Aktionsplan für Demokratie und Toleranz Landkreis Mittelsachsen gefördert, heißt es in einer Meldung der Stadt Mittweida.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen