Großbrand bei Pyral in Mittweida

Am Abend des 03. August kam es bei der im Mittweidaer Ortsteil ansässigen Pyral AG zu einem Großbrand aus. Nach Polizeiangaben brach der Brand vermutlich aufgrund der Selbstentzündung einer Lithium-Batterie im Lagerbereich der großen Betriebshalle. Der eigentliche Brand war bereits am Sonntagvormittag gelöscht, allerdings hatte sich das Dichtungsmaterial zwischen Metalldach und Dachträgern entzündet und schwelte weiterhin. Da ein Teil des Dachs der Lagerhalle eingestürzt war, konnte die Feuerwehr lange nicht nah genug an die betroffenen Dachteile heran, um auch hier zu löschen. Die Brandwache wurde am Montagnachmittag abgezogen. Insgesamt waren rund 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, DRK, Polizei im Einsatz. Der entstandene Schaden ist nach Aussage von Sprecher Stephan Trutschler „noch nicht ermittelt, da zuerst die entsprechenden Sachverständigen sowie der Statiker ihre Einschätzung machen müssen“.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen