Richtfest bei der AWO Südsachsen gGmbH

Am Nachmittag des 29. August feierte die AWO Südsachsen gGmbH in Mittweida Richtfest für ihr neues „Marie-Juchacz-Haus“. Unter den etwa 60 Gästen waren Vertreter der AWO Südsachsen, des Landesverbandes, der Stadt Mittweida und der Bauausführenden Gewerke. Unter einem Dach vereint der Bau zukünftig die Säulen Betreutes Service-Wohnen, Tagespflege und medizinische Angebote. Der Geschäftsführer der AWO Südsachsen gGmbH Andre- Aljoscha Steiner erinnerte in seiner Rede an den Spatenstich und die Grundsteinlegung für das Haus im März und April. Weiter würdigte er die gute Arbeit der Bauleute, die das Haus unfallfrei und ohne Verzögerungen Stein auf Stein wachsen ließen. Den obligatorischen Richtspruch verlas Bauleiter Hans- Jürgen Wolf. Die Fertigstellung des viergeschossigen Rohbaus ist die letzte große Etappe vor der geplanten Einweihung im Sommer 2020. Die Gäste hatten schon heute die Möglichkeiten zur Besichtigung des Baus im Erdgeschoss und erster Etage. Das „Marie-Juchacz-Haus“ in Mittweida trägt den Namen der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen