Kriebstein – Gemeinde feiert Gründungsjubiläum

In ihrer Festrede erinnerte Bürgermeisterin Maria Euchler an die Gründung ihrer Gemeinde. Auch daran, dass die Gemeinde von Anfang an den Namen ihrer Burg und ihrer Talsperre tragen sollte.
Der Einladung zu den Feierlichkeiten waren Bürgermeisterkollegen oder deren Vertreter von Burgstädt bis Waldheim gefolgt um mit Kriebsteinern zu feiern. Mit dabei auch eine Delegation aus der Partnergemeinde Weisenbach. Das Fest an diesem 28. September hatte 3 Etappen.
Neben dem festlichen Abendprogramm gab es am Nachmittag Festgetümmel musikalisch, sportlich und kinderfreundlich.
Veranstaltungsort war der Goetheschulplatz in Kriebethal.
Als hier das festliche Treiben mit Freizeit Franz, Hüpfburg und Kinderschminken lief, war die erste Etappe einer Radtour mit gut 70 Teilnehmern durch alle acht Ortsteile der Gemeinde Kriebstein schon Geschichte.
Während die Kleinen bastelten und malten, waren die Großen zur Ortsteil-Olympiade aufgerufen.
Hier ging es darum, am Tau zu ziehen. Natürlich nicht so wie anderswo auch. In Kriebethal hatten die Fünfer- Teams einen Truck am Haken.
Der musste schnellstmöglich über die 20 Meterlinie gezogen werden. Vier Teams stellten sich unter Beifall der Aufgabe.
Vereine und Feuerwehr waren in die Versorgung der Gäste einbezogen.
Die Verpflegung mit Kaffee- und Kuchen hatten die Kindereinrichtung
mit Unterstützung der Eltern übernommen.
Die Musik des Tages lieferten das Brass & Sw ing Orchester Ottendorf, später dann die Coco-Band aus Mittweida.
Musik aus der Konserve gab es für die Tanz- und Showeinlagen
des 1. Kriebsteiner Tanzsportvereins und des Kriebethaler Faschingsclub im offiziellen Programmteil.
Hier standen neben der Unterhaltung auch Freibier, Tombola und Tanzen auf dem Programm des Festes. Selbiges feierten die Kriebsteiner klein aber fein und mit einer Festrede, an der die Zukunft Kriebsteins nah dran war

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen