Bürgerpreis für Generationenbahnhof Erlau

Zum neunten Mal ist am Donnerstagabend der Sächsische Bürgerpreis verliehen worden. Gemeinsam mit der Stiftung Frauenkirche Dresden und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank würdigt der Freistaat damit Vereine, Initiativen, Institutionen oder Einzelpersonen für ihren herausragenden Einsatz für Demokratie und Zusammenhalt.

Seit 2011 rückt der Bürgerpreis unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Menschen in den Fokus, die sich ganz besonders für eine demokratische Gesellschaft engagieren.Die Landkreise und kreisfreien Städte sind aufgerufen, Projekte und Personen aus ihrer Region zu nominieren.

Der Sächsische Bürgerpreis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Unter den Preisträgern war auch der Generationenbahnhof Erlau e.V. mit seinem Projekt Generationenbahnhof Erlau. Er wurde in der Kategorie „Miteinander stärken – Land gestalten“ geehrt. In der Begründung heißt es: Der alte Bahnhof in Erlau wurde mit Unterstützung zahlreicher Bürger gerettet und saniert.

Der Verein leistet von Beginn an, die Aufgaben der Vernetzung, Bürgerbeteiligung, Öffentlichkeitsarbeit und Koordination aller Beteiligten. Der Generationenbahnhof ist ein öffentlicher Ort, der neben Pflege- und Unterstützungsangeboten einen wichtigen Beitrag für das Miteinander der Bürger in der Gemeinde leistet.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen