Jetzt sind es vier

Seit Dienstagnachmittag ist es offiziell: In der Bahnhofstraße 42, direkt neben der Veolia-Niederlassung Döbeln und dem Sitz des Abwasserzweckverbands Döbeln-Jahnatal können Besitzer von Elektroautos ab jetzt tanken.
Der Niederlassungsleiter Veolia in Döbeln Marcus Riemer, AZV-Geschäftsführer Stephan Ballieu und Andreas Richter, Abteilungsleiter Netz der Stadtwerke nahmen die Ladesäule in Betrieb. Die Investition wurde zu 40 Prozent vom Bund gefördert.

Zwei Fahrzeuge gleichzeitig können dort grünen Strom tanken, der aus dem Netz der Stadtwerke eingespeist wird.
Die Ladesäule ist öffentlich zugänglich und ergänzt das Angebot an Tankmöglichkeiten in der Stadt.
Insgesamt gibt es vier Ladesälen im Döbelner Stadtgebiet.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen