Schlußakkord für Gakendelle

Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit erfolgte am Donnerstagnachmittag im Beisein von Sachsens Verkehrsminister Dulig die symbolische Verkehrsfreigabe der Bundesstraße 175
zwischen Gewerbegebiet Döbeln Ost und der A 14, der sogenannten Gakendelle.
Laut Wirtschaftsministerium in Dresden ist das Projekt
eines der umfangreichsten Bauvorhaben im Bereich der Bundesstraßen in Sachsen. Im Zuge des Ausbaus wurden Unfallhäufungsstellen beseitigt,
mehrere Gewerbegebiete besser an die Bundesstraße angeschlossen und der Autobahnzubringer Döbeln – A 14 ausgebaut. Die Gesamtkosten für den rund 2,3 Kilometer langen Ausbauabschnitt belaufen sich auf rund 23 Millionen Euro.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen