Neue Besen kehren gut

Das erste Pflichtspiel der Sachsenliga Fußballer vom SV Germania Mittweida in diesem Jahr führte sie die Messestadt. Beim Aufsteiger Blau- Weiß Leipzig wollten die Schneiderschützlinge möglichst alle drei Punkte mitnehmen…

…Eckball in Spielminute 15. Dieser wurde hereingebracht von Krasselt. Blankenburg mit dem Kopf verfehlte nur knapp das Tor.
Die Leipziger machten das in der 22. Minute besser. Marcus Gensel traf nach einem Missverständnis in der Germania-Abwehr zum 1:0. Ingo Steeb hatte den Ball aufgelegt.
Die Gastgeber setzten nach über rechts. Aber Franz Weinert war einen Schritt schneller und klärte.
Den anschließenden Eckball der Leipziger nahm Maik Ebersbach in seine Hände. 24. Minuten waren gespielt.
Die Gastgeber blieben hungrig und aggressiv. Arsenijevic und Schaarschmidt über links. Letzterer legte für Hendrik Seitz auf. Dessen Ball landete am Außenpfosten.
In der 29. Minute stiegen die Mittweidaer mit einer Co.-Produktion ihrer Neuzugänge wieder ins Offensivgeschäft ein. Florian Stiers Freistoßflanke köpfte Felix Hennig zum Ausgleich ein…

… Vier Minuten vor der Pause ließ der 22-Jährige Hennig seinen zweiten Treffer folgen. Nach einem abgewehrten Fernschuss von Blankenburg traf er aus 20 Metern aus dem Gewühl heraus zur Führung….

…Die letzte Chance hatte Tobias Grau in der Nachspielzeit. Torhüter Heck klärte hier und hätte sich dabei über einen Elfmeter nicht wundern dürfen. Der Pfiff blieb aus. Kein Problem für die Gäste, denn die Punkte konnten sie nach dem 2:1 Erfolg natürliche alle mitnehmen. Kommenden Sonntag empfangen die Mittweidaer zum ersten Heimspiel des Jahres den VfL Pirna-Copitz. Da werden sie aber eine Schippe drauflegen müssen

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen