Rochlitzer Schülerin gewinnt 61. Vorlesewettbewerb

Sie gewann den Regionalentscheid beim 61. Vorlesewettbewerb 2019/2020 der Bibliothek Rochlitz. Im Ratssaal lasen die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide um die Wette.

Die Schülerin setzte sich am Mittwochnachmittag gegen
10 Mitbewerber durch und darf nun als beste Vorleserin der Altkreises Mittweida/Döbeln zum nachfolgenden Bezirksentscheid am 14. März nach Auerbach fahren. Alle teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und einen Buchpreis. An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen.

Der Vorlesewettbewerb wurde 1959 ins Leben gerufen und ist damit einer der ältesten und größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 24. Juni 2020 in Berlin.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen