Masken statt Musik zum Jubiläumsstart

Eigentlich sollte der Pressetermin Anfang April den Start in das 30. Jubiläumsjahr der IMM electonics GmbH verkünden. Aber wie überall in Deutschland kam in Zeiten der Corona-Pandemie alles anders. Firmengründer Professor Detlev Müller thematisiert Neuland: Masken um Mund und Nase zu schützen. Begonnen hatte es mit 300 Masken, die dem Unternehmen von einem tschechischen Leiterplattenhersteller mitgeliefert wurde, bestätigte der neue IMM Geschäftsführer René In der Stroth.
Auch diesen Mund- und Augenschutz aus stellte Professor Detlev Müller vor, eine durchaus interessante Alternative.
Weiterhin hat IMM für Einrichtungen und Institutionen in Mittweida und Umgebung weitere 4.000 einfache Masken sowie 2.000 FFP2-Masken bestellt. Diese sollen über die IMM Stiftung verteilt werden. Der Schlüssel an wen konkret entsteht gerade. Noch sind die Masken aus China nicht angekommen. Der IMM Einkauf arbeitet hier an einer Lösung, die Masken schnellstmöglich nach Deutschland zu holen, erklärte Professor Detlev Müller.
Trotzdem bringen Firmengründer und Geschäftsführer die ersten Masken auf den Weg.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen