Rückkehr zum Normalbetrieb in Stadtverwaltung

Nach und nach kehrt mit den schrittweisen Lockerungen auch wieder die Normalität ein. Die Stadtverwaltung Mittweida und ihre Ämter, wie Standesamt und Stadtarchiv öffneten am 8. Juni wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten und sind wieder für den Besucherverkehr zugänglich, informierte die Stadtverwaltung. Weiter heißt es:
Aus personellen Gründen wird das Standesamt am Donnerstag, den 11. Juni 2020, nur am Vormittag von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet und am Nachmittag geschlossen haben. Ab Freitag, den 12. Juni, gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten. Im Stadtarchiv kann es auch in den kommenden Tagen und Wochen noch zu geringfügigen Einschränkungen der Öffnungszeiten kommen.
Das Bürger- und Gästebüro ist ebenfalls für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar. Für umfangreichere Anliegen im Einwohnermeldeamt bitten wir die Bürgerinnen und Bürger nach wie vor um eine Terminvereinbarung. Termine können sowohl telefonisch als auch am Tresen vereinbart werden. Dadurch ist ein kontrolliertes Aufkommen im Bürger- und Gästebüro möglich und längere Wartezeiten werden vermieden.
Es wird vorerst keinen Wartebereich mit Sitzmöglichkeiten geben und es können sich maximal zwei Personen gleichzeitig im Bürgerbüro aufhalten. Kurze Besorgungen, wie Kauf von Souvenirs oder Karten sowie Terminvereinbarungen können am Tresen erledigt werden.

Das Informationszentrum T9 am Technikumplatz ist vorerst eingeschränkt geöffnet – Dienstag und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr.
Quelle: Stadtverwaltung Mittweida

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen