Geldbörse und Smartphone geraubt/Zeugengesuch

Zeit: 11.06.2020, gegen 00.15 Uhr Ort: Mittweida

In der vergangenen Nacht zum 11. Juni ist ein 24-Jähriger in der Weststraße, nahe der Mensa, seiner Geldbörse und seines Smartphones beraubt worden. Der junge Mann war die Weststraße entlanggelaufen und hatte bemerkt, dass ihm ein Fahrzeug folgte. Das Auto stoppte an der Ecke zur Straße Am Schwanenteich. In der Folge näherte sich dem 24-Jährigen von hinten ein Unbekannter, der ihn dann angesprochen, mit einer Waffe bedroht und unvermittelt geschlagen habe. Letztlich nahm der Täter ihm sein Portmonee und Smartphone im Gesamtwert von ca. 400 Euro ab. Danach ging der Täter zum Fahrzeug, woraufhin er auf der Beifahrerseite einstieg und der Pkw in Richtung Leisniger Straße davonfuhr. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Kurz vor der Tat war der 24-Jährige in der Weitzelstraße an einem Hauseingang von einem Unbekannten nach einer Zigarette gefragt worden, was dieser ablehnte. Möglicherweise steht dies im Zusammenhang mit dem Raubdelikt.

Der 24-Jährige beschrieb den Angreifer wie folgt: Er sei ca. 30 bis 40 Jahre alt, schätzungsweise 1,80 Meter groß, sportlich und kräftig. Er war dunkel gekleidet und trug graue Sneaker. Sein Gesicht war mit einem roten Tuch und einer schwarzen Mütze bedeckt. Er habe einen dunkleren Teint und Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Sachverhalten in der Weststraße und Weitzelstraße gemacht haben oder Angaben zum unbekannten Täter bzw. zum genutzten Pkw geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 03727 980-0 können sich Zeugen an das Polizeirevier Mittweida wenden.

Quelle: Polizeidirektion Chemnitz

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen