Schienenverkehre in Rochlitz

Am 6. und 7. Juni herrschte Fahrbetrieb am Bahnhof Rochlitz, denn der Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde bot wieder Fahrten mit dem Schienentrabi an. Seit dem 21. Mai verkehren diese wieder auf der Muldentalbahn zwischen Rochlitz – Wechselburg und Göhren. Der Zuspruch war groß.
Unter Einhaltung der Corona- Vorschriften und nach telefonischer Voranmeldung ging es auf die Strecke welche 1875/76 eröffnet wurde.

Auf dem Gleis nebenan warteten „Fritz“ und „Karl“ auf ihre Fahrgäste. Ein Rotten- und der Schienenkraftwagen tragen diese Namen. Sie gehören zum IG Muldental Bahn Tourismus e.V.. Sie gingen auf die Strecke Rochlitz – Köttwitzsch – Breitenborn – Narsdorf. Nach eigenen Aussagen kaufte der Verein die 2002 stillgelegte Strecke, um sie zu erhalten und touristisch zu nutzen.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen