Straßenfreigabe in Schönborn-Dreiwerden

Nach Fertigstellung der Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraße 8230 Schönborn-Dreiwerden erfolgte am Freitagvormittag die feierliche Verkehrsfreigabe.
Die Straße wurde auf einer Länge von insgesamt 550 Metern Grundhaft ausgebaut. Das gemeinsame Projekt vom Landkreis und der Gemeinde Rossau startete im August des vergangenen Jahres. In dieser Zeit erhielt die Strecke eine neue Breite von sechs Metern, eine neue Straßenentwässerungsleitung, einen Gehweg mit eine Breite von 1,8 Meter und eine entsprechende Straßenbeleuchtung. Die Gesamtkosten liegen bei 1,1 Millionen Euro, 80 Prozent davon werden vom Freistaat gefördert.

 

 

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen