Sonderfahrplan für Schifffahrt in Kriebstein

Am 20. Juli tritt für die Schifffahrt auf der Talsperre Kriebstein wegen der Baumaßnahmen im Hafen Kriebstein ein Sonderfahrplan in Kraft. Gültig ist er bis 31. Oktober diesen Jahres. Die Hafenanlage wird grundlegend saniert und modernisiert. Mit dem Baubeginn wird der Hafen Kriebstein nicht mehr angefahren.
Die Querung der Talsperre im Bereich Kriebstein erfolgt dann nur noch über die Anlegestellen Erlebach – Höfchen – Falkenhain. Alle weiteren Anlegestellen – bis einschließlich Mittweidaer Aue – werden weiter bedient. Die Personenfähre Lauenhain – Ringethal bleibt die ganze Saison über in Betrieb, heißt es aus dem Zweckverband Kriebsteintalsperre.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen