Corona forderte erstes Opfer in Mittelsachsen

Im Landkreis Mittelsachsen gab es infolge der Corona- Pandemie den ersten Todesfall. Bei der verstorbenen Person handelt es sich laut Landratsamt um einen 72jährigen Mann mit schwerer Vorerkrankung. Da es sich bisher um einen Einzelfall handelt, veröffentlicht die Behörde hierzu keine weiteren Details, heißt es aus dem Landratsamt Mittelsachsen.

Laut Gesundheitsamt ist das Virus bei 102 Personen nachgewiesen worden. Drei der erkrankten Personen leben im Altkreis Döbeln, zwei im Altkreis Freiberg und eine Person im Altkreis Mittweida. Für insgesamt 353 Personen wurde durch das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen