Neuer Pausenhof bei Kunzemanns

Was lange währt wird gut. 2018 äußerten die Schüler den Kunzemannschule in Döbeln den Wunsch nach einem größeren Pausenhof. Modelle für diesen wurden erstellt, nun ist der Wunsch war geworden.

Am Vormittag des 1. September war es dann soweit. Döbelns Oberbürgermeister Sven Liebhauser übergab den neuen Pausenhof offiziell an die Schüler der Kunzemannschule.
Der Bau dieser Anlage wurde über das Förderprogramm „Brücken für die Zukunft – Schul Invest“ finanziert. Gekostet hat er ca. 150. 000 Euro und lag so unter den erwarteten Kosten. Hilfreich für die Stadt Döbeln war auch der Bau des Landesrechnungshofes auf dem ehemaligen Kasernengelände.
Damit sorgte der Freistaat für den Abriss der alten Kasernenruine hinter der Schule.

Nicht nur der neue Pausenhof wurde an diesem Tag übergeben
auch eine historische Pausenglocke überreichte die ehemalige Schulleiterin Heidemarie Egerer an ihre Nachfolgerin Birgit Frainge.
Dann ergriffen die Kinder der 4. Klassen Besitz von dem 1900m² großen Areal, das mit Kletterinsel, Wippe, Trampolin und Geräteschuppen ausgestattet ist, auch an viel Grün wurde gedacht.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen