1. Lesung Haushalt 2021 im Rochlitzer Stadtrat

Der Haushaltsplan für 2021 war einer der Tagesordnungspunkte
der Oktobersitzung des Rochlitzer Stadtrates.
Es war in diesem Jahr besonders schwierig, aufgrund der Pandemie
und der damit verbundenen unsicheren Aussichten,
erklärte Kämmerin Manuela Bartel zu Beginn der Vorstellung ihres Zahlenwerks.

Laut dem Entwurf stehen im Ergebnishaushalt 2021 den Gesamtaufwendungen von ca. 14,5 Millionen Euro – Gesamterträge
von ca. 13,1 Millionen Euro gegenüber. Daraus ergibt sich ein Defizit von 1,4 Millionen Euro. Es soll mit dem Basiskapital verrechnet
und einer Entnahme aus den Rücklagen der Stadt gedeckelt werden.

Diese Zahlen beinhalten auch die Ausgaben für den Eigenanteil bei der Breitbanderschließung und nicht konkrete Daten für die Schlüsselzuweisungen.

Bei den Gewerbesteuereinahmen geht die Kämmerin von rd. 1,7 Millionen Euro aus. Was einen deutlichen Rückgang zu 2019 ausmacht.
Insgesamt rechnet Rochlitz für 2021 mit Steuereinnahmen von rd. 4,4 Millionen Euro.

 

 

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen