Corona- Lage 29. November

Der Landkreis Mittelsachsen registrierte im Vergleich zum Sonnabend 53 neue Fälle. Somit stieg der Zahl der Fälle seit März auf 4010. Diese verteilen sich auf dem Altkreis Mittweida mit 1435, dem Altkreis Döbeln mit 554 und dem Altkreis Freiberg mit 2021 Fällen. Derzeit werden in mittelsächsischen Kliniken 106 Personen stationär behandelt, davon werden 13 beatmet.

Am Samstag wurden 90 Neuerkrankungen festgestellt und am Freitag registrierte das Gesundheitsamt 166 neue positive Befunde. Diese verteilen sich auf den Altkreis Mittweida mit 1386, dem Altkreis Döbeln mit 532 und dem Altkreis Freiberg mit 1949 Fällen. Derzeit sind rund 20 Gemeinschaftseinrichtungen betroffen. Darunter befinden sich beispielsweise die Oberschulen in Penig, Frankenberg, Sayda, Brand-Erbisdorf und Eppendorf und Grundschulen in Naundorf, Hilbersdorf, Oberbobritzsch, Frauenstein, Brand-Erbisdorf und Döbeln sowie Kitas in Rechenberg-Bienenmühle, Langenau, Großschirma (Regenbogen) und Freiberg (Kibu). Hinzu kommen 15 Pflegeeinrichtungen.

Quelle: Landratsamt Mittelsachsen

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen