Weiterer Anstieg der Arbeitslosigkeit in Mittelsachsen

Zum Jahresanfang ist die Arbeitslosigkeit in Mittelsachsen gestiegen. Die Verlängerung des Lockdowns hat, laut Arbeitsagentur, bisher aber nur geringe Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Dennoch stieg die Arbeitslosigkeit in allen Regionen des Landkreises an. In Mittelsachsen waren im Januar 8.769 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet. Das sind 656 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich auf 5,6 Prozent Im Vergleich zum Vorjahr sind 792 Personen bzw. 9,9 Prozent mehr arbeitslos. Quelle: Agentur für Arbeit Freiberg

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen