18 Neuinfektionen und 6 weitere Todesfälle

18 Neueinfektionen meldete das Gesundheitsamt Mittelsachsen am 09. Februar. Die Gesamtzahl liegt damit aktuell bei 14.898. Davon entfallen 5.738 auf den Altkreis Mittweida, 2.943 auf den Altkreis Döbeln und 6.217 auf den Altkreis Freiberg. Laut RKI liegt der aktuelle Inzidenzwert für Mittelsachsen bei 123,0.  

Das Gesundheitsamt registrierte außerdem sechs weitere Todesfälle, dabei handelt es sich um drei Männer im Alter zwischen 67 und 83 Jahren und um drei Frauen im Alter zwischen 82 und 92 Jahren.

Aktuell werden 105 Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt, 13 davon beatmet.

Hinweis:  In die Statistik des Landkreises fließen auch die positiv gemeldeten Schnelltests mit ein. Damit ist die Zahl der ausgewiesenen Fälle für Mittelsachsen immer im Vergleich zum Freistaat und dem Robert-Koch-Institut höher. Dort werden nur die positiven PCR-Tests registriert. Der Landkreis empfiehlt nach einem positiven Schnelltest einen PCR-Test nachzuholen, dies ist aber derzeit keine Pflicht. Sowohl bei einem positiven Schnelltest als auch bei einem positiven PCR-Test muss man sich in Quarantäne begeben. Fällt der PCR-Test negativ aus, kann man nach Vorlage des Ergebnisses beim Gesundheitsamt die Quarantäne wieder verlassen.

Quelle: Landratsamt Mittelsachsen

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen