Millionen für Jugend-, Sport- und Kulturzentrum in Leisnig

2,34 Millionen Euro hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 5. Mai für die Entwicklung eines Jugend-, Sport- und Kulturzentrum in Leisnig bewilligt, informierte die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann. Aus der Meldung geht weiter hervor, dass Leisnig im Süden der Stadt ein ganzes Maßnahmenpaket in Sachen Sport und Kultur plant. Die Gesamtkosten der Maßnahmen betragen 2.66 Millionen Euro. Davon trage der Bund knapp 90 Prozent. Beispiele für die geplanten Maßnahmen sind die Schaffung bzw. Bereitstellung einer Fläche für das Aufstellen eines Festzeltes für kulturelle Veranstaltungen, der Neubau eines Gebäudes für die Präsentation, die Sanierung des Fußball- und Rasenhandballplatzes, der Neubau eines Kunstrasenplatzes zur ganzjährigen Nutzung, der Rückbau und Ersatzneubau eines Tribünengebäudes mit Loungebereichen und diversen Funktionalräumen, der Neubau einer Bogensportanlage, die Schaffung einer Überdachung für ein Tennisfeld, der Ersatzneubau des Alternativen Jugendzentrums. Weiterhin ist die Gestaltung eines Wandelgartens sowie verschiedener Erlebnis- und Erfahrungszonen vorgesehen. Zusätzlich soll ein Fitness-Parcours zur körperlichen Stärkung an einfachen Bewegungsgeräten und ein Mehrgenerationen-Spielplatz in Verbindung mit der saisonalen Freibadnutzung errichtet werden.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen