Gut gelaufen mit dem LV 09

Der Mittweidaer Stadtlauf, soll zukünftig einmal im Jahr durch das Zentrum der Zschopaustadt führen. Das verkündete der Veranstalter, der LV Mittweida 09, im vergangenen Jahr und er hielt Wort. Am Vormittag des 19. September, zwischen den Atraktionen eines Volksfestes, sammelte sich die Läuferschar in der Rochlitzer Straße.

Die Kleinsten und Jüngsten waren die ersten Starter beim 2. Mittweidaer Stadtlauf. Mit vollem Einsatz gingen die 42 Mädchen und Jungen der U 6 – 12 auf die 750 Meter Distanz, das hieß eine Runde laufen.

Die absolvierte Linus Längrich vom Team Längrich, Altersklasse 12, in 03:08 Minuten am Schnellsten. Nach ihm kamen noch mehr Siegerinnen und Sieger ihrer Altersklassen ins Ziel. Acht waren es insgesamt.

Die Medaillen für die Platzierten und die Urkunden für alle Teilnehmer
gab es sofort am Ende des Laufes.

Mit einer kleinen Verspätung starteten die 18 Läuferinnen und Läufer über die 2.400m. Hier setzte sich, wie im Vorjahr, Edmilson Gomes vom SV Zschaitz, diesmal in 08:46 Minuten durch. Die Plätze belegten Kevin Richter vom SC DHfK und Marcel Langhals.

Das Streckenangebot war so wie im Vorjahr. Nur bei den Startnummern gab es in diesem Jahr eine Veränderung. Sie trugen den Namen der Starter und einen Transponder für die Zeiterfassung mit sich.

Schnellste im Feld, über die zwei Runden Distanz, war Luisa Kempe vom Ausrichterverein, der LV Mittweida 09. Ihr folgten Maria Schuricht vom TSV Fortschritt und Jolleen Klietsch ebenfalls vom LV.

Edmilson Gomes ging auch über die 6.000 Meter- Distanz an den Start. Fünf Runden a 1200 Meter mussten die 32 Läuferinnen und Läufer absolvieren. Das gelang Tom Parton von der SG Adelsberg am besten. Seine Zeit: 22:03 Minuten.
Edmilson Gomes wurde, wie schon im vorigen Jahr, über diese Distanz Zweiter. Auf Platz drei kam Christian Rössler vom TSV Fortschritt Mittweida ins Ziel.

Schnellste Frau über die 6.000 Meter war Karoline Bauer vom Chemnitzer Laufverein. Ihre Zeit 26:18 Minuten. Evelyn Leonhardt wurde Zweite und die Hainicherin Sandra Bormann belegte Platz Drei.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Staffellauf über die 4 x 1200 Meter. Bei den 16 Staffeln setzte sich die vom SKSV Mittweida 1 vor der der Sportgemeinschaft Lauenhain 1 und der des SV Germania Mittweida durch.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen