FDP wählt neuen Landesvorstand

Am 6. November lud die Sächsische FDP zu ihrem 53. Ordentlichen Landesparteitag ins WEL WEL Döbeln.

Mehr als 200 Delegierte waren aufgerufen, einen neuen Landesvorstand zu wählen, das heißt, auch eine neue Landesvorsitzende. Der bisherige Landesvorsitzende Frank Müller-Rosentritt kandidierte nicht wieder.
Er will in den nächsten Jahren den Schwerpunkt seiner politischen Tätigkeit für Sachsen eher auf bundespolitische Ebene und hier insbesondere in der Außenpolitik sowie seine Stadtratsarbeit in Chemnitz legen.
Müller- Rosentritt würdigte in seiner Rede das erfolgreiche Abschneiden der Liberalen bei den Bundestagswahlen auch aus sächsischer Sicht.

Für das Amt zur neuen Landesvorsitzenden der sächsischen FDP stellte sich Dr. Anita Maaß zur Wahl. Die 45jährige wurde mit 70,4 Prozent und 174 Jastimmen gewählt. Zum neuen Generalsekretär wurde Philipp Hartewig gewählt.

Mittelsachsen-TV

Kostenfrei
Ansehen